Fahrkarten zum Landesfinale nicht gebucht

Trotz erneutem Heimvorteil gelang es unseren Mädels und Jungen nicht, die Fahrkarten zum Landesfinale zu lösen.


Je 5 Schulen des Schulamtsbereiches Neuruppin trugen ihr Regionalfinale im Volleyball in der Dreifelderhalle Gransee aus. Unsere Teams starteten als Vize der Kreisfinals mit einer Wildcard. Heißt, als Ausrichter darf die entsprechende Schule trotzdem teilnehemen. Ansonsten ist eben nur der Sieger teilnahmeberechtigt.

Unterstützt wurde der Wettkampf von sehr erfahrenen Schiedsrichtern unserer Schule. An dieser Stelle möchte ich Nika, Louise, Lea, Mike, Paul, Tillmann, Tobi und Jonas herzlich danken. Ihr ward ein Aushängeschild unsereres Strittmatter-Gymnasiums.

Gleich im ersten Spiel standen unsere Jungs dem Titelträger des kerisfinals gegenüber. Obwohl wir schon 14:10 im ersten Satz führten, konnten wir den letzten Punkt nicht mehr machen. In Satz 2 war dann die Luft raus. Alle anderen Matches gewannen unsere Jungs und kamen am Ende auf Platz 2 ein.

Die Mädchen gewannen ihre ersten beiden Spiele souverän. Coach Lara konnte ihr Team gut auf die Gegner einstellen. Dann stand mit dem Gymnasium Velten ebenfalls der Sieger des Kreisfinals auf der anderen Seite des Feldes. Satz eins war von vielen Eigenfehlern geprägt. Diese stellten unsere Mädels in Satz 2 fast ab. Auch hier konnten wir leider zwei Satzbälle nicht verwerten und verloren so das Match.

Fazit. Es mangelte beiden Teams an der Durchsetzungskraft im Angriff. Wir konnten aber mit unsere Leistung zeigen, dass unser Kreis Oberhavel den anderen Kreisen Havelland, Prignitz und Ostprignitz-Ruppin überlegen waren.

 Ergebnisse hier