Unsere WK II glänzte im Kreisfinale

Diesmal blieben unsere Teams im Kreisfinale siegreich. Auch beide MVPs lernen an unserer Schule.


Ende gut alles gut, könnte man sagen. Beide Titel und beide MVPs reisten heute nachmittag nach Gransee.

Dabei sah es Verlauf des Turniers nicht gerade souverän aus.
Bei den Mädchen ging es jeder gegen jeden. Eimal mussten unsere Girls in den Tie-Break. Nach dem verlust des ersten Satzes (20:22) konnte sie den 2. klar gewinnen. Wie Angst und Bange war im Tie-Break angesagt. Ebenfalls knapp mit 16:14 konnten sie dann jubeln. Erst im letzten Match gegen Velten (sie hatten auch noch kein Spiel verloren) zeigten unsere Mädels ihr wahres Können. Glückwunsch  ans Team und an die Coaches Paul und Mike.

Bei den Jungs zeigte sich Tobias Stöckel an der Linie als verantwortlicher Trainer. Dies spiegelt sich auch beim gewinn der Vorrunde wieder. Lediglich im Halbfinale erlaubten sich unsere einfach zu viele Fehler. Folgerichtig führte Velten 1:0 nach Sätzen. Im nächsten Durchgang ging es richtig herum. Klare Aktionen, die oft vom späteren MVP Jesco Genzmer ausginnen, bestaunte die ganze Halle. Der Tie-Break sollte dann knapp unser sein. So ging es wieder gegen Glienicke, die wir in der Vorrunde schon schlugen.
Diesmal hatten wir mächtig zu kämpfen. Die Annahme wackelte und ein kontrollierter Abfbau war nicht möglich. So siegte diesmal Glienicke im ersten Satz. Wieder zogen wir in Satz 2 auf und davon. Der Tie-Break musste auch hier die Entscheidung hervorbringen. Bis zum 12:12 blieb es eng. Eine strittige Schiedsrichterentscheidung brachte Glienicke vollends aus dem Konzept. Die beiden letzten Punkt konnte Jesco per Aufschlag sichern.

Am 12.Janur 2017 wird sich an gleicher Stelle zeigen, ob wir auch die anderen Kreissieger bezwingen können.

Unsere besten Spieler:

Jesco Genzmer und Lea Ribbentrop (beide Klasse 9/3)

Ergebnisse: Hier