Volleyballer mischten beim Landesfinale kräftig mit

Die Jungs verpassten knapp die Fahrkarte nach Berlin.


Am 2. und 3. März fuhren die Jungen der WK II bzw. die Mädchen der WK III zu den Landesfinals.

Die Jungen gewannen ihre Vorrundenstaffel und zogen mit Leichtigkeit ins Finale ein. Der Halbfinalgegener Angermünde konnte nicht viel entgegen setzen.

Im Finale besaßen die Jungs gegen das Schiller-Gymnasium KWh sogar Satzball. Aber mit 28:30 ging dieser verloren. Die beiden folgenden sätze ging dann klar an den Favoriten aus KWh.

Zum besten Spieler des Turniers wurde Tobias Stöckel geehrt.

Link:

Team: T. Stöckel, Ph. Benthin, M. Hardtke, K. Barth, L. Schmidtke, J. Genzmer, P. Baumgartl; Coach: P. Dehn 

 

Beim Mädchenturnier in Herzberg/Elster trat unsere Vertretung gegen die Sportschule Potsdam, das Leibniz-Gymnasium (Potsdam) und Eisenhüttenstadt an. Gegen die Sportschule war nix zu machen. Leider verloren wir auch gegen Leibniz und verpassten die Chance auf das Halbfinale. Nach dem Sieg gegen "Hütte" konnten wir uns nach dem Gewinn des Tie-Breaks über den 5. Platz freuen.

Link:

Team: L. Görke, L. Kleindieck, L. Pukropski, L. Ribbentrop, G. Dumaschefski, J. Weißhahn