Offizielle Freigabe unseres neuen Webauftrittes

Die Protagonisten der Homepage FOTO: STEFAN BLUMBERG

Die parallele Arbeit an zwei verschiedenen Versionen unseres Webauftrittes hat ein gutes Ende gefunden. In Anwesenheit unserer Förderer (Amtsdirektor Frank Stege, Bildungsdezernent des Landkreises Oberhavel Dieter Starke sowie Olaf Bechert und Kathrin Findeisen von der Regio Nord ) erfolgte die offizielle Freigabe unseres neuen Webauftrittes. Bei einer Veranstaltung vom Amt Gransee, der REGiO-Nord mbH und unseres Gymnasiums in Meseberg erfolgte der Anstoß zur Umgestaltung unseres Webauftrittes mit professioneller Unterstützung. Es folgten verschiedene Beratungen auf Leitungsebene. Die eigentliche Arbeit begann am 18.09.2014 mit einem Besuch unserer Homepage Arbeitsgemeinschaft bei der Firma LIEPS GmbH - Die Werbeagentur in Neubrandenburg. Hier erhielten wir entscheidende Impulse für die nachfolgende Neugestaltung unserer Webseiten. In dieser Zeit leisteten unsere AG-Mitglieder aus der 12. Klasse (Svenja Gerhardt, Anja Katharina Kräuter, Dennis Bloch und Rene Dietrich) die Hauptarbeit. Mit Beginn der Abiturprüfungen im April 2015 übernahmen die AG-Mitglieder aus der damaligen 10. Klasse und jetzigen 11. KLASSE (Sebastian Bracklow, Niklas Czilinski, Mike Hardtke und Tobias Stöckel) den Großteil der Arbeit. Nach und nach kamen auch neue AG-Mitglieder (Jonas Faust, Dennis Hinrich, Mareen Dahlenburg, Lena Porschke und Timo Hahn) aus den jetzigen 9. und 10. Klassen hinzu, die sich schrittweise zu unseren neuen Hauptakteuren entwickelten. Mit der offiziellen Freigabe unseres neuen Webauftrittes ist natürlich die Arbeit nicht beendet. Wir rufen deshalb alle Schüler und Lehrer unserer Schule dazu auf, noch aktiver an der weiteren Gestaltung unserer Webseiten mitzuarbeiten.



Die Märkische Allgemeine veröffentlichte am 26.11.2015 hierzu den folgenden Artikel.

Schüler basteln Seite mit Pfiff

Die Homepage des Strittmattergymnasiums Gransee kommt jetzt mit einem neuen Gesicht daher

 

Gransee. Den obligatorischen Knopfdruck gab es nicht. Vielmehr meinte Uwe Zietmann: „Wir schalten jetzt um von alt auf neu und tragen die Inhalte der Seite in die Welt.“ Die Homepage des Strittmattergymnasiums Gransee glänzt seit gestern offiziell mit neuem Outfit und veränderter Struktur. Anderthalb Jahre lang tüftelten Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit daran, einen Internetauftritt mit Pfiff zu basteln. „Es gibt nichts, was man nicht verbessern kann“, so der Schulleiter. 20 Jahre lang existierte die bisherige Version.

Anschieber für die Überarbeitung waren das Amt Gransee und die Regio Nord, die sich den Landkreis mit ins Boot holten. Deshalb war auch Bildungsdezernent Dieter Starke mit dabei. „Eine Homepage ist ein wichtiges Medium, um sich zu informieren, auch für die Eltern. Das Gymnasium ist ein Leuchtturm und kann das zeigen.“ Schüler Niklas Czilinski arbeitete an der Neugestaltung mit. „Die Seite ist viel übersichtlicher, man kann sie gut organisieren. Und sie sieht besser aus.“ Als einen Vorteil sieht es Schüler Jonas Faust an, „dass die Seite jetzt für die Nutzung für Smartphones geeignet ist“. Das Kontaktformular und die Angebote wie Vertretungsplan, Busverbindungen, Essenbestellung, Klausurenplan oder Terminplan würden ebenfalls eine neue Qualität darstellen. „Das sind Wünsche der Schüler gewesen“, sagt Informatiklehrer Hartmut Dummer. Zudem: Lehrer könnten jetzt Beiträge veröffentlichen, „es wäre schön, wenn sie es nutzen“.

Olaf Bechert von der Regio Nord bezeichnet den neuen Auftritt als wichtigen Baustein in der Infrastruktur. Amtsdirektor Frank Stege findet es gut, dass die Homepage ein ansprechendes Erscheinungsbild habe und der Inhalt stimme. „Für mich hat sie einen Quantensprung gemacht.“

Von Stefan Blumberg


 Am 26.11.2015 veröffentlichte die Gransee Zeitung hierzu den folgenden Artikel.

Moderner Internetauftritt offiziell freigeschaltet

Strittmatter-Gymnasium zeigt neue Seiten

Gransee (MZV) Einige Wochen ist sie schon am Netz - am Mittwoch wurde die neue Internetseite des Granseer Strittmatter-Gymnasiums jetzt auch offiziell freigegeben. Unter www.strittmatter-gymnasium.de enthält die Präsentation ist jetzt eine moderne Präsentation zu sehen, die die seit 2005 bestehende Internetseite ablöst. Auch auf Smartphones kann man jetzt problemlos und ruckelfrei erleben, was das Gymnasium zu bieten hat.

Für die Schüler sind jetzt einige Infos für den täglichen Gebrauch abrufbar. Der Vertretungsplan steht ebenso online wie der Klausurplan, beides in einem passwortgeschützten Bereich. Die Rubrik "Aktuelles" wird regelmäßig gefüllt, wobei die Lehrer und nicht etwa technikaffine Schüler den einfacheren Zugriff haben, um etwas über ihre Schule zu schreiben.

Realisiert wurde die neue Internetpräsenz für 4 000 Euro vom Landkreis gemeinsam mit der Firma Lieps in Neubrandenburg. Schüler des Informatik-Kurses waren dort, ebenso kamen Mitarbeiter nach Gransee, um gemeinsam mit den Schülern zu arbeiten und am Konzept zu feilen. Von einem "Quantensprung" sprach Amtsdirektor Frank Stege, der das Projekt ebenso unterstützte wie der Landkreis und die Regio Nord.

 

Jetzt auch fürs Smartphone: Der Internetauftritt des Strittmatter-Gymnasiums ist wieder auf dem neuesten Stand.

Foto: Ingmar Höfgen